zurück zur Übersicht


17.09.2018 - Hamburg vorn bei E-Auto-Ladestationen in Deutschland

Im deutschlandweiten Vergleich gibt es in Hamburg mit 785 öffentlich zugänglichen Ladesäulen die beste Infrastruktur für Besitzer eines Elektroautos. Die Abdeckung in Deutschland ist innerhalb eines Jahres um 25 Prozent auf 13.500 Stationen gestiegen. Auch die Neuzulassungen von Elektofahrzeugen stiegen im Vergleich zum letzten Jahr um 70 Prozent, haben aber auch mit jetzt 17.000 Zulassungen, nach wie vor einen Marktanteil von unter einem Prozent. Die Branche erhofft sich, dass Hybrid- und E-Fahrzeuge bis 2025 einen Anteil von 15 bis 25 Prozent aufweisen können.

Lesen Sie mehr
28.08.2018 - Kooperation von Toyota und Uber

Toyota investiert 500 Millionen US-Dollar in Uber. Bis 2021 wollen die Unternehmen eine Flotte autonomer Autos für Ride Sharing auf die Straße bringen. Ubers Autonomous Driving System und Toyotas Sicherheitstechnik sollen dabei zum Einsatz kommen.

Lesen Sie mehr
14.08.2018 - IBM will 2200 neue Mitarbeiter einstellen

Nachdem IBM in den vergangenen Jahren meist Jobs abgebaut hat, will das Unternehmen jetzt 2200 Mitarbeiter im deutschsprachigen Raum einstellen. Der Fokus liegt auf den Bereichen Cloud-Computing, KI, Blockchain und Vernetzung von Maschinen. Die massiven Umbauten der letzten Jahre scheinen sich zu lohnen, nachdem die "neuen" Geschäftsbereiche letztes Geschäftsjahr erstmals mehr als die Hälfte der Umsätze des Konzerns ausmachte. Die Einstellungen sollen diese postivie Entwicklung wohl weiter vorantreiben.

Lesen Sie mehr
30.07.2018 - Joint Venture im Bereich Automotive Software-Engineering geplant: BMW und Critical Software

Das Joint Venture namens Critical TechWorks soll mit seinen Kompetenzen aus beiden Unternehmen in den Bereichen Fahrzeugvernetzung, cloud-basierte IT-Lösungen und Digitalisierung von Unternehmensprozessen einer erfolgreichen Zusammenarbeit dienen. Die Themen Infotainment, digitale Dienste, aber auch Digitalisierung und Automatisierung von Produktentwicklung, Produktion und Vertrieb stehen im Mittelpunkt. Im Rahmen dessen soll sowohl in Deutschland als auch an anderen internationalen Standorten die Anzahl der Mitarbeiter in den Bereichen IT und Software-Entwicklung gesteigert werden. 

Lesen Sie mehr
26.07.2018 - Einbruch der Facebook Aktie

Die schlechten Geschäftszahlen und Wachstumsprognosen Facebooks für die Märkte in Europa und der USA führten zu einem Einbruch der Aktie um etwa 20%, was einen Rekordrückgang des Börsenwerts von über 120 Milliarden US-Dollar bedeutet. In Amerika stagnierten die Nutzerzahlen im vergangegen Quartal, in der EU waren sie sogar leicht rückläufig. Allerdings fährt das Unternehmen weiterhin hohe Gewinne aus dem Geschäft mit Online-Werbung ein. Bei einem Quartalsumsatz von rund 13 Milliarden US-Dollar wurde ein Plus von rund 5 Milliarden US-Dollar erwirtschaftet.

Lesen Sie mehr
19.07.2018 - Google muss Geldbuße von 4,3 Milliarden Euro zahlen

Die EU-Kommission legt Google eine Geldbuße von 4,3 Milliarden Euro auf. Als Grund hierfür wurde angeführt, dass Google die marktbeherrschende Stellung seiner Suchmaschine durch illegale Restriktionen gegenüber Smartphoneherstellern, sowie Bedingungen zur Lizenzierung des App-Stores gefestigt habe. Durch diese Praktiken sei den europäischen Verbrauchern die Vorteile eines wirksamen Wettbewerbs verwehrt worden, was laut EU-Kartellvorschriften rechtswidrig ist.

Lesen Sie mehr
25.06.2018 - T-Systems baut bis 2020 10.000 Stellen ab

Noch in diesem Jahr will die Telekomtochter T-Systems beginnen Mitarbeiter, vor allem aus der Management- und Verwaltungsebene, zu entlassen. Insgesamt sollen bis 2020 10.000 Stellen gestrichen werden - rund 6.000 davon in Deutschland. Der Konzern verspricht sich hiervon Einsparungen von 600 Millionen Euro. Diese sollen in Wachstumsfelder wie Cloud-Dienste und IT-Sicherheit investiert werden. Der neue Chef Al Saleh will das Unternehmen möglichst schnell als führenden Anbieter von digitalen Lösungen neu aufstellen.

Lesen Sie mehr
18.06.2018 - Künstliche Intelligenz soll Straßenverkehr sicherer machen

Das Joint Venture namens Critical TechWorks soll mit seinen Kompetenzen aus beiden Unternehmen in den Bereichen Fahrzeugvernetzung, cloud-basierte IT-Lösungen und Digitalisierung von Unternehmensprozessen einer erfolgreichen Zusammenarbeit dienen. Die Themen Infotainment, digitale Dienste, aber auch Digitalisierung und Automatisierung von Produktentwicklung, Produktion und Vertrieb stehen im Mittelpunkt. Im Rahmen dessen soll sowohl in Deutschland als auch an anderen internationalen Standorten die Anzahl der Mitarbeiter in den Bereichen IT und Software-Entwicklung gesteigert werden. 
 

Lesen Sie mehr
11.06.2018 - Continental entwickelt mit Canatu 3D-Touch-Display

Continental hat eine Kooperation mit Canatu angekündigt. Ziel ist es ein 3D-Touch-Display zu entwickeln, das der Benutzer intuitiver als die aktuellen Displays verwenden kann. Außerdem soll dadurch die Fahrsicherheit erhöht werden. Die 3D-Strukturen werden mithilfe von CNB-Folien und Sensoren hergestellt, die von Canatu stammen.
Das Projekt ist derzeit weltweit einzigartig. Für dieses erhielt Continental den Innovationspreis für Display Component of the Year 2018.

Lesen Sie mehr
03.04.2018 - Zuckerberg lehnt es ab vor dem britischen Parlamentsausschuss für Digitales, Kultur und Medien zu erscheinen

Der Chef des Sozialen Netzwerks Facebook erklärte statt seiner selbst seinen Technologie Chef Mike Schroepfer oder den obersten Produktmanager Chris Cox zu einer Befragung vor dem Parlamentsausschuss zu schicken. Nachdem bekannt geworden war, dass Millionen von Nutzerdaten ohne Zustimmung der betroffenen Nutzer an die Politikberatungs-Agentur Cambridge Analytica gelangt waren und diese genutzt wurden um gezielt Meinungen für den EU-Austritt zu manipulieren. Außerdem soll die Agentur die Daten für den Wahlkampf des US-Präsidenten Donald Trump eingesetzt haben.  

Lesen Sie mehr
28.03.2018 - Übernahme: Foxconn kauft Belkin für 866 Millionen US-Dollar

FIT Hon Teng Ltd., Teil des Auftragsherstellers  Foxconn Technology Group aus Taiwan, der unter anderem für Apple produziert, gab bekannt, dass er Belkin, samt seinen Untermarken Wemo und LinkSys aufkauft. Mit dem Kauf gehen rund 700 Patente der ehemaligen US-Firma einher. Foxconn erwartet dadurch in wachsende Märkte wie etwa den Bereich der Heimautomatisation sowie in den Premium-Consumer-Bereich für Smartphone Zubehör vorzudringen. Im vergangenen Jahr konnte Belkin einen Umsatz von 789 Millionen US-Dollar erzielen.

Lesen Sie mehr
20.03.2018 - Wandel im Bedarf nach Fachkräften – Weniger klassische Ingenieure, mehr IT-Ingenieure:

Unter Ingenieuren ist die Autobranche der Dauerbrennen in Sachen beliebte Arbeitgeber. Seit Jahrzehnten bilden hier Automobilhersteller wie VW, BMW oder Audi die Top 4, gefolgt von Automobilzulieferern auf Platz 5 und 6. Momentan beschäftigt die Automobilbranche vor allen Dingen klassische Ingenieure. Die Quote beträgt 61%. In Zukunft soll sich dies jedoch laut Herstellern ändern: Mehr IT-Ingenieure, weniger klassische Ingenieure. Es wird erwartet, dass der Anteil der klassischen Ingenieure innerhalb der nächsten fünf Jahre auf unter 48% fällt.
Nicht nur der Bedarf an IT-Ingenieuren wird steigen. Durch die zunehmende Vernetzung der Automobilunternehmen und den schnellen Entwicklung in der E-Mobilität, werden besonders Fachkräfte aus den Bereichen IT und Elektroingenieurswesen gefragt sein. Auch wird zukünftig die Nachfrage nach Maschinenbauingenieuren, und Ingenieuren mit dem Schwerpunkt Fahrzeugtechnik, Mechatronik und Verfahrens- und Feinwerktechnik hoch bleiben.

Lesen Sie mehr




SIE SIND BEREIT FÜR DEN NÄCHSTEN KARRIERESCHRITT?